Vitamine

MEDIKAMENTE

ANTIKÖRPERTHERAPIE

Nachdem ich nach der dritten Diagnose Chemo- und Antihormon-Therapie abgelehnt hatte, ließ ich mich auf eine Antikörpertherapie ein. 

All die gute Ernährung, die so sehr durchdacht, gelernt und teuer war, wurde gleichsam durch schwere Durchfälle ausgeschieden. 

Ich wurde zusehends schwächer und war kaum noch in der Lage das Haus zu verlassen. 

Es sträubte sich alles in mir.

Ich konnte nicht glauben, dass das gut für mich sein sollte. 

Mir stellte sich die Frage, ob der Nutzen der Antikörpertherapie im gutem Verhältnis zu dem Rest stand.

Das konnte kein gutes Gleichgewicht sein.

Die Rechnung konnte nicht aufgehen, so glaubte ich. 

Mein Gefühl ließ nicht locker und so setzte ich nach fachlichem Rat das Präparat ab.

Die Nebenwirkungen und Langzeitschäden der Antikörpertherapie waren mir zu risikobehaftet, so fiel es mir auch nicht schwer, meinem Bauchgefühl weiterhin zu folgen.

Ich vertraute meinem Gefühl und meinem Körper.

Danach ging es mir mental wieder besser.

Ich hatte das Gefühl das Richtige getan zu haben. 

In den Wochen darauf kam meine Kraft zurück und ich konnte wieder am normalen Leben teilnehmen.

ANTIHORMONTHERAPIE

Ich entschied mich ebenso gegen eine empfohlene erneute Antihormontherapie.

In weiteren Recherchen suchte ich nach Alternativen, die bei gleicher Wirkung ein gutes Gefühl verursachten. 

Mein Gefühl zeigte mir klar meinen Weg.

Auch hier gab und gibt es eine wunderbare Alternative, die ich nun seit 11 Jahren durchführe.

GLUTATHION

Reduziertes Glutathion ist ein starkes Antioxidant und kann Nebenwirkungen lindern. 

Es schützt die gesunden Zellen vor Entartungen und der zerstörerischen Wirkung durch freie Radikale, die bei den Therapien in großen Mengen entstehen.

 

YOGA - GANESH - BERGSTRASSE

Ernährung- Coaching- und Bewegungstraining

 bei Krebs

Telefon: 0175 98 30 218

Kurt-Schumacher-Str. 6
64625 Bensheim

  • Instagram
  • Facebook