Cornea-Transplantation

AUTOSUGGESTION


In meiner Suche nach rettenden Strohalmen, stieß ich auf die Visualisierungsarbeit von

Carl O. Simonton. 

In meinen vielen Recherchen und Beratungsgesprächen stieß ich auf das Buch "Wieder gesund werden". 

Ich fing an darin zu lesen und konnte es kaum mehr aus der Hand legen. 

Autosuggestion die gedankliche Selbstbeeinflussung. 

Wir beeinflussen unsere Denken, Fühlen und Handeln allein durch unsere eigenen Gedanken. 

Bei der Autosuggestion wird davon ausgegangen, dass das Gehirn genauso wie ein Computer programmierbar ist.

Der Placebo-Effekt ist einer der bekanntesten Beispiele dafür.

Durch die Autosuggestion wird das Unterbewusstsein so intensiv trainiert, dass man einen Zustand erreicht, indem wir selbst glauben in dieser suggerierten Realität zu sein.

Wenn das passiert, kommt im Körper etwas in Bewegung.

Durch Suggestionsformeln können wir dann unser Wohlbefinden steigern und somit verändern. 


Wie in einem Mantra wiederholt man diese Formeln klar und bestenfalls mit einem inneren Bild. 


Ein aus dem Alltag gegriffenes, einfaches Beispiel, ist die Verwirklichung meines ersten Marathons. 

Da ich diese Methode schon in der Krankheitszeit angewandt hatte, versuchte ich es mit dem Marathon ebenfalls. 

Überall hingen Zettel. Mit den jeweiligen Formeln (Sprüche) und in meinen Entspannungszeiten oder während der langen Läufe, sah ich mich durchs Ziel rennen. 

Während einer Krankheit könnte beispielsweise so ein Satz wie folgt aussehen:

Ich bin ganz ruhig und ich vertraue meinem Körper und ich weiß, dass mein Körper alle Krebszellen zerstört und aus dem Körper ausscheidet. (Dazu ein Bild entstehen lassen)


Ich weiß, dass ich das schaffe.


Ich weiß, dass mein Körper das kann, wenn ich ihm die nötige Basis dafür gebe. 

Das sind u.a. eine gezielte, vollkommene Konzentration, Kontinuierliche und sehr zeitlich stabile Wiederholungen. etc.


Da ich in der Zeit viel mit meiner Psyche und mit meinen Willensstärke experimentierte, fing ich sofort an die Übungen, die im Buch beschrieben wurden umzusetzen. 

Ich hielt mich ebenso an die empfohlene Empfehlungsdauer und Übungseinheiten.

Auch dies hielt ich sehr diszipliniert ein. 

Natürlich weil die Erklärungen in diesem Buch für mich sehr plausibel waren. 

Die Übungen haben in der Konsequenz und der Häufigkeit vollends ihre Wirkung gezeigt.

 

Telefon: 0175 98 30 218

Kurt-Schumacher-Str. 6
64625 Bensheim

  • Instagram
  • Facebook